Schšnborn, Sternsinger

Als Jesus zur Zeit des Königs Herodes in Betlehem in Judäa geboren worden war…..” erzählt Kardinal Schönborn. Fotocredit: m.leodolter

Wien (OTS) – Im Winter 1954/55 waren die ersten Sternsinger/innen der
Katholischen Jungschar unterwegs. Mit großartiger Unterstützung der
Bevölkerung wurde daraus die größte österreichische
Solidaritätsaktion für notleidende Menschen in Afrika, Asien und
Lateinamerika. Heute starten die Sternsingerinnen und Sternsinger zum
60. Mal ihre Tour der Nächstenliebe durch das ganze Land und bringen
die weihnachtliche Friedensbotschaft in die Häuser und Wohnungen. Die
gesammelten Spenden ermöglichen rund einer Million Menschen in den
Armutsregionen der Welt ein besseres Leben.

Schon vor dem heutigen offiziellen Start zur Jubiläumsaktion am
27.12.2013 galt der Auftaktbesuch zur 60. Sternsingeraktion
traditionsgemäß Kardinal Christoph Schönborn. Stellvertretend für
ihre 85.000 Kolleginnen und Kollegen wurde eine Gruppe aus der Pfarre
Kaisermühlen/Wien von Kardinal Schönborn gesegnet und ausgesandt.

“Seit 60 Jahren erinnern uns die Sternsinger daran, dass viele
Menschen unter schwierigsten Bedingungen leben müssen. 85.000
Sternsingerkinder geben uns ein Beispiel, was man gegen das Unrecht
der Armut tun kann. Das ist eine sehr schöne, starke und zutiefst
christliche Botschaft. Tragt den Geist der Versöhnung und der
Hilfsbereitschaft in die ganze Welt und erleuchtet die Welt mit dem
Licht der Hoffnung und der Liebe!” erinnerte Kardinal Schönborn die
Kinder an ihren Auftrag.

60 Jahre Sternsingen: Es gibt noch viel zu tun! Packen wir es
an!

Seit den Anfängen der Sternsingeraktion zum Jahreswechsel 1954/55
hat die Kath. Jungschar mit der Dreikönigsaktion das Schicksal der
Mitmenschen in Afrika, Asien und Lateinamerika im Blick gehabt. Unser
Ziel ist eine Welt, in der alle gut leben können – dafür wollen wir
mit der Sternsingeraktion unseren Beitrag leisten. Immer noch leiden
viele Menschen an Mangelernährung und schlechtem Trinkwasser, an
fehlender Gesundheitsversorgung und Schulbildung, an den Folgen des
Raubbaus an der Natur und an Missachtung ihrer Menschenrechte. “Das
geht uns etwas an!” sagen die Sternsinger/innen und freuen sich
anlässlich der Jubiläumsaktion auf besonders großzügige
Jubiläumssternsingerspenden!

Partnerprojekte der Dreikönigsaktion wenden eine Million Leben zum
Besseren! Die vielen engagierten Partnerprojekte – rund 500 sind es
pro Jahr – verändern konkret das Leben von rund einer Million
Menschen in den Armutsregionen in Afrika, Asien und Lateinamerika.
Drei Beispiele zeigen den wirksamen Einsatz der Sternsingerspenden:

Nairobi in Kenia: 60.000 Kinder leben in Nairobi auf der Straße.
Mädchen, die besonders diskriminiert sind, bekommen zu Essen, einen
Platz zum Schlafen, Schulbesuch und berufliche Ausbildung, um
längerfristig der Armut zu entkommen.

Dolakha in Nepal: Nepal ist das ärmste Land in Asien, der lange
Bürgerkrieg hat tiefe Wunden geschlagen. Mit neuen Methoden für
Ackerbau und Viehzucht verbessern Bauernfamilien ihre Ernährungs- und
Einkommenssituation.

Lábrea in Brasilien: Große Bauprojekte zerstören das
Amazonas-Gebiet. Indigene Völker werden unterstützt, den Anspruch auf
ihr Land rechtlich durchzusetzen. Medizinische Betreuung und Bildung
sorgen für eine selbstbestimmte Zukunft.

Sternsingen: Ihre Spende in guten Händen

Die Dreikönigsaktion, das Hilfswerk der Kath. Jungschar,
garantiert den effizienten Einsatz der Sternsingerspenden. Die
Finanzen der Dreikönigsaktion werden jährlich von unabhängigen
Wirtschaftsprüfer/innen kontrolliert. Das “Spendengütesiegel”
garantiert Transparenz und objektive Sicherheit bei der
Spendenabwicklung. Jede Sternsingergruppe führt einen Ausweis mit
Pfarrstempel mit sich. So lässt sich leicht erkennen, dass sie im
Auftrag der Kath. Jungschar unterwegs sind. Seit dem Jahreswechsel
1954/55 konnten unglaubliche 350 Millionen Euro in Österreich
ersungen werden – jeder einzelne Cent ist Baustein einer gerechteren
Welt.

28.12.2013 – Sendungsfeiern in allen Diözesen: Happy Birthday,
liebe Sternsinger/innen!

Der Sternsingeraktion der Kath. Jungschar steht ein großes
Jubiläum ins Haus: Über 3.000 Sternsinger/innen feiern am 28.12.2013
den 60. Geburtstag Österreichs größter Solidaritätsaktion für
Menschen in Entwicklungsländern. In jeder Diözese des Landes finden
große Sendungsfeiern mit einem bunten Programm für die vielen
Heiligen Königinnen und Könige statt. Mit einem gemeinsamen
Höhepunkt: Um 13:30 Uhr stimmen österreichweit an neun verschiedenen
Plätzen 3.000 Sternsingerkinder gemeinsam das
Jubiläumssternsingerlied “Das geht uns etwas an!” von Stephanie
Reitlinger an. mehr zu den Sendungsfeiern

1.1.2012 – TV-Tipp: Sternsingen im TV am Neujahrstag; 17:05
Uhr, ORF 2: “Die Sternsinger. 60 Jahre Hilfe für die Armen der Welt”

Der ORF Steiermark begleitet die Dreikönigsaktion filmisch seit
dem Jahr 2001. Das Filmteam Regisseur Gernot Lercher & Kameramann
Erhard Seidl ist seit mehr als einem Jahrzehnt dabei und drehte
beeindruckende Dokumentationen über Schwerpunktländer der
Dreikönigsaktion in Asien, Afrika, Süd- und Mittelamerika. Der
Jubiläumsfilm “Die Sternsinger. 60 Jahre Hilfe für die Armen der
Welt” zieht deshalb eine bewegende Bilanz und spannt einen
berührenden Bilderbogen – von den Philippinen über Nepal, Indien und
Sri Lanka weiter nach Ägypten, Äthiopien, Kenia, Uganda und Südafrika
bis nach Guatemala und Brasilien.

Auftakt zur 60. Sternsingeraktion: Besuch bei Kardinal Schönborn Schoenborn, Sternsinger

Alle News, Presseinfos und Pressefotos sowie die aktuellen
Sternsingerbesuchstermine bei Österreichs Topprominenz gibt’s unter
www.sternsingen.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS
OTS0005 2013-12-26 09:00 260900 Dez 13 KJS0001 0768