BIENENFÜHRUNGEN IM NATURHISTORISCHEN MUSEUM WIEN IM RAHMEN DER BIORAMA FAIR FAIR

BIENENFÜHRUNGEN IM NATURHISTORISCHEN MUSEUM WIEN IM RAHMEN DER BIORAMA FAIR FAIR. Fotocredit: NHM, Kurt Kracher


Wien(OTS) – “Wir freuen uns sehr, dieses Jahr einen Beitrag zur Fair Fair
leisten zu können. Gerade in Zeiten, in denen es für den Konsumenten
immer schwieriger wird, nachzuvollziehen, was auf seinem Teller
landet, ist es notwendig, Bewusstsein zu schaffen – für die
Lebensmittel, die er zu sich nimmt, seine Umwelt, sein Kaufverhalten
und in weiterer Folge für sich selbst”, erklärt NHM-Generaldirektor
Christian Köberl. “Für das Naturhistorische Museum ist die Teilnahme
an der Biorama-Messe mit den drei Führungen eine wunderbare
Gelegenheit, eine aufgeschlossene, junge Zielgruppe für das Thema
“Bienen” zu sensibilisieren und unserem Haus näher zu bringen.”

Zum zweiten Mal veranstaltet Biorama, das Magazin für nachhaltigen
Lebensstil, im Wiener Museumsquartier die Fair Fair. Etwa 50
Aussteller präsentieren in der Arena 21 und in der Ovalhalle im MQ
ihre Produkte und bieten sie zum direkten Verkauf an. Kleine Pop-Up
Stores von jungen Labels sowie europäische Marken, die auf fair
produzierte Rohstoffe setzen oder ihre Produkte aus gebrauchten
Gegenständen re- oder upcyclen, stellen aus. Das Naturhistorische
Museum Wien beteiligt sich dieses Jahr mit drei Führungen zum Thema
“Bienen” an der Messe für nachhaltige Produkte.

“Eine Zusammenarbeit mit dem Naturhistorischen Museum Wien ist für
uns in mehrfacher Hinsicht naheliegend”, meint Thomas Weber,
Herausgeber von Biorama. “Zum einen sind es nur ein paar Schritte vom
Veranstaltungsort der Fair Fair ins NHM, zum anderen kann man sich
nirgendwo fundierter über unser diesjähriges Wappentier, die
Honigbiene, informieren als im NHM.” (C)

Führungen:

am Freitag, dem 12. Juli 2013, um 15:00 Uhr
Herbert Zettel
Einblicke in das Leben und die Vielfalt der Wildbienen

Mit etwa 20.000 Arten weltweit stellen Bienen einen bedeutenden
Anteil der Biodioversität unserer Erde. In Co-Evolution mit den
Blütenpflanzen haben sie eine erstaunliche Vielfalt an Lebensweisen
und -formen entwickelt. Dabei spielen der Nestbau und das Sammeln des
Blütenstaubs als Nahrung für die Larven eine entscheidende Rolle.
Manche Arten legen als “Kuckucksbienen” ihre Eier in artfremde
Nester. Andere wie die Honigbiene haben komplexe Staatengefüge
entwickelt. Beim Rundgang in der Schausammlung und einem Blick hinter
die Kulissen der wissenschaftlichen Sammlung des NHM wird die
wundersame Welt der Bienen beleuchtet.

Samstag, dem 13.7. um 15.00
Georg Franzke
Sum sum – der Bien über Wien.
Einführung in die Sonnenwunderwelt der NHM- Museums BIENEN. (Bien ist
übrigens der Überbegriff für das gesamte Bienenvolk)
(mit Verkostung von echtem Museumswabenhonig) solange der Vorrat
reicht.

Sonntag, 14.7. um 15.00
Dominique Zimmermann
Wildbienen Österreichs

Spricht man von Bienen, denken die meisten Menschen an Honigbiene.
Tatsächlich ist die Honigbiene jedoch nur eine von 690 in Österreich
nachgewiesenen Bienenarten: Es gibt Schlürf- und Zottelbienen, Bunt-
und Maskenbienen, Düster- und Blutbienen und viele mehr. Wie leben
sie? Was bestäuben sie? Was tun sie für uns und was können wir für
sie tun?

 

Präsentation “Arbeiten zum Thema Bienen”:

Freitag, 12.07. um 16:30

Deborah Sengl: “Arbeiten zum Thema Bienen” Präsentation
Deborah Sengl gestaltete für die BIORAMA FAIR FAIR eine Serie von
Zeichnungen zum Thema Bienen. Seit jeher ist die Künstlerin der
Tierwelt sehr verbunden, ihre Arbeiten sind immer auch als
Schulterschluss von Kultur- und Naturgeschichte zu verstehen, sie
widmet sich darin dem (unterdrückten, getarnten Tier) im Menschen.
Die Auftragsarbeiten werden im Museumsquartier, Raum D gezeigt und in
den kommenden Monaten versteigert. Der Verkaufserlös geht an des
Naturhistorische Museum Wien (NHM) zum Erhalt der wertvollen
Sammlung.

Pressebilder unter:
http://www.nhm-wien.ac.at/presse/pressemitteilungen_23?presseartikel_
id=1371432105411

Nähere Informationen unter:
www.nhm-wien.ac.at/veranstaltungsprogramm
http://www.fairfair.at/