Credit: Soloviova Liudmyla, Shutterstock

Logo von TÜV AUSTRIA Gruppe

Wien (OTS) – Für eine Wochenendreise empfiehlt es sich, die Route klug zu planen und eventuell Nebenstraßen zu wählen, um neuralgische Staupunkte zu umfahren. Folgende Verhaltensregeln helfen, die Reise angenehm zu gestalten:

  • Bei Stau unbedingt Ruhe bewahren
  • Abstand zum Vordermann auch im Stau und bei Stopp and Go einhalten, um Auffahrunfälle zu vermeiden
  • Pannenstreifen freihalten!
  • Genug Wasser und leichtes Essen mitführen
  • Pausen einlegen, im Idealfall alle zwei Stunden
  • Notfall-Nummern im Handy Speichern (Versicherung, Bankomatkarten -Sperrhotline, Kreditkartenhotline, Abschleppservice, Pannenruf)
  • Bei Zwischenstopps, wo das Auto unbeobachtet ist, darauf achten, dass keine Wertgegenstände im Fahrzeug verbleiben, um die Einbruchsgefahr zu minimieren
  • In Städten, an Kreuzungen und Ampelstopps die Türen verriegelt halten, um Überfälle zu vermeiden
  • Das Reisegepäck sicher im Auto verstauen. Koffer vor dem Verrutschen sichern. Laderaumtrenngitter hochziehen. Gepäck auf dem Dach sicher in fest montierten Dachboxen transportieren
  • Klimaanlage nicht zu kalt einstellen, um die Gefahr einer Verkühlung zu reduzieren (Außentemperatur minus maximal 6 Grad Celsius)
  • Vorsicht bei Passfahrten, Motorbremswirkung nutzten, nicht permanent auf die Bremse steigen um Überhitzung des Bremssystems zu vermeiden

TÜV AUSTRIA e-fleetBereit für Elektromobilität?

JETZT INFORMIEREN!