Fussl Modestraße

Fotocredit: Fussl Modestraße

Am Stammsitz des heimischen Modehändlers entsteht das zweitgrößtes Photovoltaik-Kraftwerk in Oberösterreich

Ort Im Innkreis (OTS) – Das Familienunternehmen Fussl Modestraße ist
für sein ökologisches Engagement bekannt. So übernahm die Modekette
bereits eine Vorreiterrolle im österreichischen Handel durch die
Umstellung sämtlicher Fussl-Filialen auf ein energiesparendes
Beleuchtungssystem. Das Ergebnis ist die Reduktion des gesamten
Energieaufwands um rund 45%.

Gestern fiel der Startschuss für das jüngstes und bisher größtes
Öko-Projekt im Bereich Umweltschutz: Am Stammsitz der Fussl
Modestraße werden zwei große Photovoltaik-Kraftwerke errichtet. Eine
der beiden Anlagen wird direkt am Dach der Fussl-Logistikzentrale in
Ort im Innkreis installiert, die zweite unweit des Firmengebäudes auf
einem betriebseigenen Grundstück. Das Photovoltaik-Projekt von Fussl
ist mit gesamt 4.972 m2 Modulfläche das zweitgrößte in Oberösterreich
und wird einen Jahresertrag von etwa 750.000 Kilowattstunden Strom
produzieren. Ziel ist es ab Ende Juni “Sonnenstrom” zu erzeugen. Bei
der Auswahl des Lieferanten wurde bei Fussl Wert auf einen regionalen
Partner gelegt. Den Zuschlag bekam die Firma Marasolar aus St.
Georgen bei Obernberg.

“Wir, als Familienbetrieb, sehen es als unsere Pflicht, schon
heute nachhaltig zu handeln und so die Zukunft folgender Generationen
zu sichern. Mit diesem großen Solarprojekt, in das wir über 1 Mio
Euro investieren, können wir als Fussl Modestraße einen großen
Beitrag zur CO2-Einsparung leisten. Konkret werden wir mit dieser
Anlage vermeiden, dass rund 664 Tonnen CO2 unnötig produziert werden.
Wir hoffen, dass unserem Beispiel noch viele folgen werden” legt
Fussl-Geschäftsführer Ernst Mayr, der gemeinsam mit seinem Bruder
Karl Mayr das Familienunternehmen in 5. Generation leitet, die
Beweggründe dar. Beim Baustart war auch der oberösterreichische
Landesvize Franz Hiesl anwesend, der die Fussl Modestraße als
innovatives Unternehmen bezeichnet, dass auf nachhaltiges Handeln
großen Wert legt.

Natürlich ist das Projekt auch wirtschaftlich sinnvoll, was
wiederum den Kunden der 142. Filialen in ganz Österreich zu Gute
kommt. Qualitativ hochwertige und topaktuelle Mode zu einem guten
Preis-Leistungsverhältnis ist selbstverständlich. “Unsere Kunden
schätzen aber auch unser nachhaltiges Handeln im Bereich
Umweltschutz” so Ernst Mayr. Nicht umsonst ist die Fussl Modestraße
heute der erfolgreichste österreichische Modeanbieter.

Zahlen und Fakten

                    Logistikzentrale   Grundstück      Gesamt
                    Ort                Reichersberg

Modul-Fläche in m2   1.703              3.269           4.972

kWh/Jahr           251.570            499.985          751.555

vermiedener
CO2-Ausstoß/Jahr   222.430            442.154          664.584

Vergrößern

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS
OTS0109 2013-05-17 11:42 171142 Mai 13 NEF0003 0389