Heute gaben Umweltminister Niki Berlakovich und ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz den Startschuss zum Österreichischen Klimaschutzpreis 2013 im Tiergarten Schönbrunn. (im Bild v.l.n.r.: Umweltminister Berlakovich, ORF-Generaldirektor Wrabetz, Moderatorin Reiterer).

Lebensministerium und ORF suchen noch bis 16. August visionäre Konzepte und vorbildliche Projekte für aktiven Klimaschutz in Österreich

Wien (OTS) – Mit dem Österreichischen Klimaschutzpreis zeichnen ORF
und Lebensministerium heuer bereits zum sechsten Mal zukunftsweisende
Projekte und kreative Ideen für den Klimaschutz aus. Noch bis 16.
August 2013 können Unternehmen, Organisationen, Vereine, öffentliche
Einrichtungen und Privatpersonen ihre Projekte auf
www.klimaschutzpreis.at in folgenden vier Kategorien einreichen:

1. Klimaschutz in Betrieben
2. Klimaschutz im Alltag
3. Klimaschutz durch Innovation
4. Klimaschutz in der Landwirtschaft

Aus allen Einreichungen nominiert eine Fachjury die besten vier
Projekte jeder Kategorie, die ab Oktober im ORF-Service Magazin
“heute konkret” (Mo-Fr, 18.30 Uhr, ORF 2) präsentiert werden. Das
Publikum kann anschließend telefonisch oder online für ihre Favoriten
stimmen. Die Siegerprojekte werden im Rahmen der Preisverleihung am
11. November von Umweltminister Niki Berlakovich und
ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz in der Siemens City
ausgezeichnet.

Prominente Klimaschutz-BotschafterInnen

Mit dem charismatischen Schauspieler, dem Jedermann der
diesjährigen Salzburger Festspiele, Cornelius Obonya, den bekannten
Musicaldarstellern und Finalisten bei Dancing Stars, Lukas Perman &
Marjan Shaki, der Skisprung- und Trainerlegende Toni Innauer sowie
der österreichischen Spitzenköchin Lisl Wagner-Bacher stehen die
prominenten Klimaschutz-BotschafterInnen fest, die den diesjährigen
Österreichischen Klimaschutzpreis unterstützen. Durch ihr Engagement
fordern die prominenten UnterstützerInnen alle Österreicherinnen und
Österreicher auf, ebenso aktiv zu werden. Als
Klimaschutz-BotschafterInnen stehen sie Pate für jeweils eine der
vier Kategorien und werden bei der Preisverleihung am 11. November
den Siegerinnen und Siegern persönlich gratulieren.

Fachlich betreut wird der Österreichische Klimaschutzpreis von
klima:aktiv, der Klimaschutzinitiative des Lebensministeriums.
klima:aktiv ist Teil der Österreichischen Klima- und Energiestrategie
und setzt wertvolle Impulse für aktiven Klima- und Umweltschutz –
dies reicht von Partnerschaften mit der Wirtschaft und den Ländern
bis hin zu Information und Beratung sowie Aus- und Weiterbildung.
Informationen zu klima:aktiv sind auf www.klimaaktiv.at abrufbar.

Unterstützung erhält der Österreichische Klimaschutzpreis in
diesem Jahr wieder von der Hofer KG und ihrer Bio-Marke “Zurück zum
Ursprung”, die im Jahr 2009 für die Ausschilderung des
CO2-Fußabdrucks auf den Produkten selbst zu den Preisträgern des
Österreichischen Klimaschutzpreises zählte, von der Österreichischen
Hagelversicherung, Siemens Österreich sowie vom Wirtschaftsmagazin
“Format”.

Weitere Informationen: www.klimaschutzpreis.at

Druckfähige Pressefotos von der Kick-Off Veranstaltung am 29. Mai
2013 stehen auf www.lebensministerium.at/fotoservice sowie
http://presse.ORF.at zum Download bereit.