_MG_9918_preview

Fotocredit: Teresa Zötl

Wien (OTS) – “Schule grenzenlos: Wie Projekte Wurzeln schlagen.
Dissemination und Nachhaltigkeit von Bildungskooperationen” war der
Titel der zweiten Fachtagung des Österreichischen Austauschdienstes
(OeAD-GmbH), zu der sich am 16. Mai an die 150 Bildungsfachleute aus
Österreich und Deutschland in der Vienna Business School
Hamerlingplatz einfanden. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen
die Frage, wie Bildungsprojekte nachhaltig und sichtbar gemacht
werden können sowie die Vorstellung des aktuellen Bandes der
OeAD-Schriftenreihe, der sich ebenfalls dem Thema “Schule grenzenlos”
widmet.

Spannende Vorträge von renommierten Gastrednern

Werner Gruber (Universität Wien, Leiter des Planetariums Wien,
“Science Buster”) und Andreas Salcher (Autor, Mitbegründer der
Sir-Karl-Popper-Schule) starteten in die Tagung. Gruber sprach zum
Thema “Populäre Physik”, Salcher gab mit seinem Beitrag “Was ist, was
bleibt? Über die Nachhaltigkeit der unaufhaltbaren Revolution in der
Schule” einen wichtigen Impuls für den Tag.

Aufschlussreiche Podiumsdiskussion und Fachkreise

Daran anknüpfend diskutierten Ilse Eitze-Schütz (Leiterin des
deutschen Pädagogischen Austauschdienstes i. R.), Michaela Marterer
(Steirische Volkswirtschaftliche Gesellschaft), Barbara Streicher
(Verein Science Center Netzwerk), Werner Gruber und Andreas Salcher
strategische Fragestellungen rund um das Veranstaltungsthema.
Fachkreise boten den Teilnehmenden die Möglichkeit, Themen wie die
Nutzung neuer Medien, erfolgreiche Pressearbeit und Auswirkungen von
Bildungskooperationen auf die österreichische Bildungslandschaft mit
Expertinnen und Experten zu diskutieren.

Buchpräsentation “Schule Grenzenlos. Erfahrungen und Herausforderungen im 21. Jahrhundert”

Den Abschluss bildete die Präsentation des fünften Bandes der
OeAD-Schriftenreihe. Der Sammelband zeigt anhand ausgewählter
Beispiele aktuelle Debatten im Bildungsbereich und zentrale
Herausforderungen im österreichischen Bildungssystem auf. Ziel der
Reihe, die in Kooperation mit dem StudienVerlag erscheint, ist es,
die aus der operativen Praxis gewonnene Expertise der OeAD-GmbH in
einen breiteren aktuellen Diskurs einzubringen sowie die
gesellschaftlichen und bildungspolitischen Rahmenbedingungen von
Mobilität und Internationalisierung zu diskutieren.

OeAD macht Schule!

Der OeAD ist die Servicestelle für internationale Mobilität und
Kooperation in Bildung, Wissenschaft und Forschung und Schnittstelle
zu Bildungsangeboten für alle Lebensphasen. Ein besonderer
Schwerpunkt liegt auf dem schulischen Bereich. Mit den
EU-Bildungsprogrammen – allen voran dem Schulprogramm Comenius – und
dem BMWF-Programm Sparkling Science erhalten Jahr für Jahr tausende
neugierige Schülerinnen und Schüler die Chance spannende Erfahrungen
zu sammeln. Die Internet-Plattformen eTwinning und Young Science
informieren über Angebote wie virtuelle Schulpartnerschaften oder
Wissenschafts-Schulkooperationen.

Wissenswertes zur Fachtagung: www.oead.at/schulegrenzenlos
Information zu “OeAD macht Schule”: www.oead.at/macht-schule
Die Schriftenreihe ist im gut sortierten Fachhandel sowie direkt über
die OeAD-GmbH erhältlich.

_MG_9924_preview _MG_9918_preview _MG_9854_preview _MG_9826_preview _MG_9821_preview _MG_9819_preview _MG_9815_preview _MG_9813_preview _MG_9810_preview _MG_9809_preview _MG_9807_preview _MG_9797_preview


Weitere Bilder unter: http://www.apa-fotoservice.at/galerie/3944

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS
OTS0027 2013-05-17 09:06 170906 Mai 13 LLL0001 0406