OBS_20130408_OBS0010

Fotocredit: Wien Energie GmbH/
APA-Fotoservice/Preiss

Wien Energie versorgt mit Hilfe von BürgerInnenbeteiligung rund 800 Haushalte mit Ökostrom.
Das 4. Solarkraftwerk ging in Wien-Liesing ans Netz.

Wien (OTS) – Nach den BürgerInnen-Solarkraftwerken in Leopoldau und
Donaustadt wurden nun zwei weitere Anlagen in Simmering und Liesing
fertig gestellt. Die Nutzung der Sonne als Energielieferant spart im
Vergleich zu herkömmlicher Stromproduktion rund 800 Tonnen an CO2 pro
Jahr. Das neue BürgerInnen-Solarkraftwerk in Liesing erzeugt Ökostrom
über 2.000 Paneele mit einer Gesamtfläche von rund 3.200 m2,
Gesamtleistung: rund 500 kWp.

Wien Energie-Geschäftsführerin Susanna
Zapreva und Bezirksvorsteher Gerald Bischof präsentierten die 4.
Anlage am 8. April.

Wien Energie setzt nicht nur selbst verstärkt auf erneuerbare
Energiequellen, sondern ermöglicht es auch der interessierten
Bevölkerung sich daran zu beteiligen, und zwar in Form von
BürgerInnen-Solarkraftwerken. Damit kann jeder seinen individuellen
Beitrag für eine umweltschonende Energieerzeugung leisten.

Die Photovoltaik-Initiative

Wien Energie-Geschäftsführerin Susanna Zapreva: “Das
Bürger-Beteiligungsmodell ist ein Meilenstein der
Photovoltaik-Initiative von Wien Energie. Wir haben uns zum Ziel
gesetzt, den Anteil der erneuerbaren Ressourcen bei unserer
Energieerzeugung bis 2030 auf 50 Prozent zu erhöhen. Dazu nutzen wir
neben Wind und Wasser stark Sonnenenergie. Durch diese Initiative
erhalten insbesondere jene Bürgerinnen und Bürger, die kein eigenes
Haus besitzen, die Möglichkeit am Ausbau der erneuerbaren Energien
aktiv mitzuwirken. Denn insbesondere in einer Großstadt wie Wien, in
der 80 Prozent der Bevölkerung in Miete leben, ist die Errichtung
einer eigenen Ökostrom-Anlage nicht immer möglich. Wir wollen aber
jeder Kundin und jedem Kunden die Möglichkeit geben die Energiewende
mitzugestalten. Und das ist nur der Beginn. Weitere Interessante
Projekte werden noch folgen.”

Das Bürgerbeteiligungsmodell

Wien Energie errichtet die schlüsselfertigen Photovoltaikanlagen
und betreibt diese. Die BürgerInnen können ganze oder auch halbe
Paneele zu einem Preis von 950 Euro bzw. 475 Euro erwerben. Wien
Energie mietet die im Eigentum der BürgerInnen stehenden Paneele und
bezahlt dafür eine Miete, die einer fixen jährlichen Vergütung des
jeweiligen Investments in Höhe von 3,1 Prozent entspricht. Die
Eigentümer haben dabei jederzeit die Möglichkeit, das Paneel für den
vollen Kaufpreis an Wien Energie zurückzugeben. Auch nach Ende der
Laufzeit der Anlage wird die ursprüngliche Investition von Wien
Energie an die Beteiligten zurückerstattet.

Im Rahmen der ersten Phase des BürgerInnen-Solarkraftwerks wurden
8.000 Paneele in vier Photovoltaikanlagen zum Verkauf angeboten. Jede
natürliche Person konnte bis zu zehn Paneele kaufen. Voraussetzung
war ein Wohnsitz und eine Bankverbindung in Österreich. Die erste
Anlage wurde auf einer Industriefläche auf dem Werksgelände des
Kraftwerks Donaustatt im Mai 2012 eröffnet. Die zweite Anlage
arbeitet in Leopoldau. Nun gingen zwei weitere Kraftwerke, beim
Zentralfriedhof in Simmering (Tor 3) sowie im 23. Wiener
Gemeindebezirk, neben dem Fernheizwerk Süd in Betrieb.

Was hat Wien Energie bisher gemacht auf dem Gebiet Sonnen-Energie
Wien Energie hat in der Nutzung der Photovoltaik-Technologie seit
über einem Jahr eine Vorreiterfunktion und bindet mit innovativen
Modellen und in Kooperation mit Partnern und BürgerInnen
Eigenerzeugungs-PV-Anlagen in das öffentliche Stromversorgungsnetz
ein. Bereits 2007 entstand am Margaretengürtel vor der
Wohnhausanlage “Theodor-Körner-Hof” die höchste Lärmschutzwand Wiens
mit einer Gesamtlänge von ca. 150 Meter und 18 Meter Höhe. In der
obersten Glasreihe wurden Photovoltaik-Zellen integriert. So entstand
auf rund 190 Quadratmeter eine 15 Kilowatt Peak- Photovoltaikanlage.
Seit 2009 liefert eine Photovoltaik-Anlage auf der Fassade der
Südseite des Kraftwerks Simmering 1 pro Jahr rund 22.000
Kilowattstunden Strom.

Seit Anfang 2012 hat es einen enormen Zuwachs an neuen Anlagen
gegeben. Neben den vier BürgerInnensolarkraftwerken, die 2.000.0000
Kilowattstunden Strom pro Jahr produzieren, sind bzw. werden derzeit
bei Wien Energie über 100 Photovoltaik-Projekte umgesetzt. Diese
Entwicklung ist unter anderem auf die neuen Geschäftsmodelle von Wien
Energie zurückzuführen, die für jeden Kunden die optimale Lösung
bieten.

BürgerInnen-Solarkraftwerk Wien – technische Daten

BSKW Donaustadt:

Leistung                  500 kWp
Grundstücksfläche    ca. 8000 m2
Anzahl der Module        2040
Modulfläche          ca. 3265 m2
Jährliche Produktion ca. 500 MWh (Versorgung von rund 200 Haushalten)
CO2-Einsparung       ca. 200 Tonnen CO2 jährlich
Eröffnung            04.05.2012

BSKW Leopoldau:

Leistung                  480 kWp
Grundstücksfläche    ca. 7000 m2
Anzahl der Module        1920
Modulfläche          ca. 3072 m2
Jährliche Produktion ca. 432 MWh (Versorgung von rund 173 Haushalten)
CO2-Einsparung       ca. 170 Tonnen CO2 jährlich
Eröffnung            13.12.2012

Vergrößern

BSKW Simmering:

Leistung                  490 kWp
Grundstücksfläche    ca. 7400 m2
Anzahl der Module        1920
Modulfläche          ca. 3072 m2
Jährliche Produktion ca. 490 MWh (Versorgung von rund 196 Haushalten)
CO2-Einsparung       ca. 200 Tonnen CO2 jährlich
Eröffnung            8.4.2013

BSKW Liesing:

Leistung                  500 kWp
Grundstücksfläche    ca. 7800 m2
Anzahl der Module        2000
Modulfläche          ca. 3200 m2
Jährliche Produktion ca. 500 MWh (Versorgung von rund 200 Haushalten)
CO2-Einsparung       ca. 200 Tonnen CO2 jährlich
Eröffnung            8.4.2013

Vergrößern

Informationen im Internet: www.buergersolarkraftwerk.at

Pressefotos: http://www.apa-fotoservice.at/galerie/4012

Über Wien Energie:

Wien Energie ist der größte regionale Energieanbieter Österreichs.
Das Unternehmen versorgt mehr als zwei Millionen Menschen, rund
230.000 Gewerbeanlagen, industrielle Anlagen und öffentliche Gebäude
sowie rund 4.500 landwirtschaftliche Betriebe in Wien,
Niederösterreich und Burgenland mit Strom, Erdgas und Wärme.
http://wienenergie.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS
OTS0112 2013-04-08 11:56 081156 Apr 13 WSP0001 0806