Fotocredit: Ökoenergie

Fotocredit: Ökoenergie

St. Pölten (OTS) – 23. April 2013: Zum zweiten Mal wird das Wilder
Wind Team der IG Windkraft mit dem Energy Globe für Niederösterreich
ausgezeichnet. Das Schulprogramm für 13- bis 14- jährige SchülerInnen
wurde in der Kategorie Jugend kürzlich ausgezeichnet. Das Kinder- und
Jugendprogramm der IG Windkraft ist mittlerweile schon mehr als 10
Jahre alt. “Es freut mich besonders, dass im heurigen Jubiläumsjahr
das Kinder- und Jugendprogramm der IG Windkraft noch immer Vorreiter
im Bildungsbereich ist”, berichtet Stefan Moidl, Geschäftsführer der IG Windkraft.

Die IG Windkraft engagiert sich bereits mehr als 10 Jahre im
Bildungsbereich. Mehr als 2.000 Workshops haben die PädagogInnen der
IG Windkraft bereits durchgeführt und damit über 43.000 SchülerInnen
das Thema erneuerbare Energien näher gebracht.

Wie alles begann… Die ersten Workshops wurden Ende 2002 abgehalten. “Im Laufe der Jahre haben wir uns sehr stark auf Volksschulen spezialisiert”, berichtet Angelika Beer, Leiterin des Kinder- und Jugendprogramms der IG Windkraft. Das ursprünglich zweistündige Programm, das zentral auf Windenergie ausgelegt war, wurde im Laufe der Jahre zu einem vierstündigen Workshop weiterentwickelt, der sich mit der Gesamtheit der erneuerbaren Energien beschäftigt und die vielen Wege einer positiven Energiezukunft aufzeigt.

Von Kindern zu Jugendlichen “In den letzten Jahren sind wir immer öfter gefragt worden, ob wir nicht auch mit älteren Kindern und Jugendlichen das Thema erneuerbare Energien erarbeiten können. Vor zwei Jahren haben wir diesen Schritt gewagt und ein maßgeschneidertes Programm für Jugendliche entwickelt”, erklärt Beer. Mittlerweile werden Volksschulkindern und Jugendlichen der 7. und 8. Schulstufe die erneuerbaren Energien als positiver Weg unserer Energiezukunft näher gebracht. “Es freut mich besonders, dass “Futuregeneration Energies”, der Schulworkshop für Jugendliche, nun mit dem Energy Globe in Niederösterreich ausgezeichnet wurde”, berichtet Beer und führt weiter aus: “Da weiß man, dass die Weiterentwicklung geglückt ist.”

Bildungsarbeit mit Tradition Seit mehr als 10 Jahren sind rund 10 PädagogInnen der IG Windkraft in Sachen erneuerbare Energien unterwegs. In dieser Zeit wurde das Programm sechs Mal ausgezeichnet. Vom Eurosolarpreis über den Hubertus Award bis hin zu zwei Energy Globes und zwei Auszeichnungen als UN Umweltbildungsdekaden-Projekt. “Die Auszeichnungen sind eine tolle Bestätigung für die Qualität unserer Arbeit”, freut sich Beer und ergänzt abschließend: “Die wirkliche Anerkennung sind aber immer wieder die leuchtenden Kinderaugen oder die Motivation der Jugendlichen während der Workshops.”

Weitere Infos unter http://www.oekonews.at/index.php?mdoc_id=1079892

OTS-Originaltext Presseaussendung unter ausschließlicher inhaltlicher Verantwortung des Aussenders.
OTS0019 2013-04-23 08:47 230847 Apr 13 IGW0001 0407